Tapas in Sanlúcar de Barrameda

Reiseerlebnisse in Andalusien

Die Tapas in Sanlúcar de Barrameda

Tapas sind laut der “Real Academia Española” (RAE) eine kleine Portion eines Lebensmittels, das zur Begleitung eines Getränks dient. Spanisches Essen bedeutet für viele Tapas essen. Die Tapas in Sanlúcar de Barrameda sollte man zusammen mit „Manzanilla“ bestellen, einem einzigartigen Wein der aufgrund des Mikroklimas nur im Gebiet der Mündung des Guadalquivir heranreift und produziert werden kann.

 

Nach einigen Quellen könnte das Wort tapas auch daher stammen, dass die Weingläser mit einem Tellerchen bedeckt wurden, auf dem Brot und Schinken lag, um die Zeit bis zum Mittagessen zu überbrücken oder das Getränk vor dem Eindringen der Mücken zu schützen. Tapas essen gehen oder „el tapeo“ ist auch ein Ritual, das mit Freunden oder der Familie geteilt wird. Bestimmt ist es aber eine Gelegenheit, mit anderen zusammen zu sein, was Teil des andalusischen Charakters ist. Heutzutage gibt es Tapas-Routen zu festgelegten Terminen, die aus Tapas-Wettbewerben bestehen und an denen Bars und Restaurants einer Stadt teilnehmen.

 

In vielen Tapas-Bars zeigt man das Tapas-Angebot in Vitrinen, damit es der Kellner oder die Kellnerin unverzüglich in kleinen Portionen auf einem Tellerchen anbieten kann. Es gibt auch eine Auswahl an Tapas, die in die Speisekarte der Restaurants aufgenommen wurde.

Einige Klassiker sind die kalten Tapas mit Manchego-Käse, iberischem Schinken, boquerones en vinagre (eine Art Sardellen eingelegt in Weinessig), ensaladilla rusa (Kartoffelsalat mit Erbsen, gekochten Eiern, Karotten und Mayonnaise), salpicón de mariscos (Meeresfrüchte-Salat), papas aliñas (angemachte Kartoffeln) oder pimientos del piquillo (gefüllte Mini-Paprika).

 

Zuletzt haben auch kreative Tapas, vegan Tapas, Gourmet Tapas oder Tapas ohne Gluten in einige Speisekarten von Restaurants mit Tapas-Angebot Einzug gehalten. Andere Tapas haben kreative Namen und erfordern einen gewissen Erklärungsbedarf seitens der Bedienung, was dem Andalusier gefällt, da er/sie als sehr kommunikativ gilt. Es gibt auch viele Arten von „bocadillos“ (belegte Brötchen) in den sogenannten Montaditos-Bars. Einige Bars bieten kostenlose Tapas als Begleitung zum Getränk an, das ist üblich in Jaén und Granada.

Das Angebot an Tapas in Restaurants, Tapas-Bars oder Gastro-Bars variiert je nach Region und Stadt. Die Tapas in Sanlúcar de Barrameda und den Orten an der Küste des Atlantiks der Costa de la Luz unterscheiden sich von Tapas in Granada oder im Landesinneren von Andalusien hauptsächlich durch die Produktion von anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Viehzucht, Wild oder Fischerei der Gegend.

 

In den Restaurants in Sanlúcar haben die Zutaten vieler Tapas einen Bezug zu Produkten aus dem Meer wie Fisch (oft als frittierter Fisch angeboten) oder Meeresfrüchte: Es gibt Tapas mit Thunfisch (Mojama), Tapas mit Langostinos (Garnelen) oder Tapas mit Ortiguillas (frittierte Seeanemone) o camarones (kleine Garnelen).

 

Wein und Tapas ist eine perfekte Kombination. Wir möchten Ihnen empfehlen, die Tapas zusammen mit einem Glas Manzanilla-Wein aus den Weinkellereien in Sanlúcar zu sich zu nehmen. (Manzanilla ist der Name des Weins aus Sanlúcar de Barrameda, ein einzigartiger Wein.) Die typische Tapas in Sanlúcar de Barrameda ist die „Tortillitas de Camarones“ ( frittierte Omelette-Teilchen mit kleinen Garnelen).

 

Die Andalusier essen Tapas für gewöhnlich zwischen Frühstück und Mittagessen oder als Alternative zum Abendessen. Kurz bevor sie zur Arbeit gehen, nehmen Sie das Frühstück ein, welches für viele aus einem Stück getoastetem Weißbrot mit Olivenöl oder Butter besteht oder Churros (gezuckerte frittierte Gebäckstreifen aus Weizenmehl), jeweils mit einem Kaffee. Viele nehmen das erste Frühstück in einer Bar in einem Zeitraum zwischen 8:00-10:30 Uhr mit ihren Kollegen und Kolleginnen ein.

Tapas bestellt man gewöhnlicherweise, um etwas an der Theke des Restaurants zu essen während man auf einen Tisch zum Mittagessen wartet. Viele beginnen mit dem Mittagessen zwischen 14:30-15:30 Uhr. Spätnachmittags bevorzugt die Mehrheit Kaffeetrinken mit Kaffee/Tee und einem süßen Gebäckteilchen bevor später das Abendessen zwischen 21:00-22:00 Uhr stattfindet.

Jetzt teilen auf:

Follow by Email
Facebook
Google+
https://guialuz.com/de/info/tapas-in-sanlucar-de-barrameda
Twitter

Mehr Informationen